Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL, Switzerland.

Die Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL gehört mit rund 600 Mitarbeitenden zum ETH-Bereich. Sie befasst sich mit der nachhaltigen Nutzung und dem Schutz der Umwelt sowie mit einem verantwortungsvollen Umgang mit Naturgefahren. Die Forschungseinheit Wirtschafts- und Sozialwissenschaften beschäftigt sich mit ökonomischen, gesellschaftlichen und räumlichen Prozessen und entwickelt nachhaltige Lösungen für Umweltprobleme. Für ein neues Forschungsprojekt sucht die Forschungsgruppe Regionalökonomie und -entwicklung per 1. Juni 2021 oder nach Vereinbarung eine/-n Doktorand/-in Suffizienzpolitik in ländlichen Gemeinden (80-100%).

Das Selektionsverfahren startet in der ersten Maihälfte 2021.

Sie untersuchen, wie ländliche Gemeinden in der Schweiz Suffizienzpolitik entwickeln und umsetzen und wie sie dabei von Bund und Kantonen unterstützt werden können. Dafür entwickeln Sie ein Analysekonzept und befragen private und öffentliche Akteure. Sie erarbeiten ein Konzept für eine suffizienzorientierte Regionalpolitik, publizieren die Projektergebnisse in internationalen Fachzeitschriften sowie in Umsetzungspublikationen und präsentieren diese an nationalen und internationalen Fachtagungen.

Neben einem Masterabschluss in Humangeographie, Politikwissenschaft oder ähnlichen Fachgebieten verfügen Sie bereits über Erfahrung in der empirischen Sozialforschung, v.a. mit qualitativen Befragungstechniken. Sie haben zu den Themen Suffizienz oder Nachhaltigkeit oder Entwicklung ländlicher Räume gearbeitet. Grundwissen über Schweizer Politik, Verwaltung und Regionalpolitik ist wünschenswert. Sie sind eine eigenständig arbeitende, teamfähige und kommunikative Persönlichkeit und bringen Freude, Engagement und Interesse an der Arbeit in einem praxisorientierten Forschungsumfeld mit. Ausserdem besitzen Sie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse; Französisch- oder Italienischkenntnisse sind von Vorteil.

Bitte richten Sie Ihre vollständige Bewerbung an Jeanine Gehrig, Human Resources WSL, indem Sie die verlangten Unterlagen über unser Bewerbungsportal einreichen. Bewerbungen per E-Mail sowie auf dem Postweg werden nicht berücksichtigt. Für Fragen steht Ihnen Marco Pütz, Tel. +41 (0)44 739 27 98, gerne zur Verfügung. Das Selektionsverfahren startet in der ersten Maihälfte 2021. Die WSL strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, weshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich aufgefordert werden, sich zu bewerben.

More information and apply.


Cover image by Susanne Jutzeler. 

Newsletter subscription

Login